Instant Messaging

Instant Messaging ist der Austausch von beinahe in Echtzeit eintreffenden Nachrichten über eine eigenständige Anwendung oder eine eingebettete Software wie z.b.: Whatsapp, Facebook Messenger oder Skype.

Instant Messaging, auch als IM bekannt, ist eine Online-Kommunikationsmethode, mit der zwei oder mehr Personen in Echtzeit für ein Hin- und Her-Gespräch verbunden werden. Instant-Messaging-Software ist seit langem für ihre direkten Peer-to-Peer-Verbindungen bekannt, die vom inzwischen nicht mehr existierenden AOL Instant Messenger (AIM) entwickelt wurden.

AIM und andere ähnliche IM-Programme ermöglichten zunächst zwei „Kontakten“, textbasierte Nachrichten direkt zu senden und zu empfangen, vorausgesetzt, beide Benutzer waren online, beim Client angemeldet und hatten Zugriff auf die eindeutigen Bildschirmnamen des anderen.

Während die meisten Leute IM als Vehikel zum Senden von Direktnachrichten betrachten, verwenden die meisten Instant-Messaging-Apps heutzutage zentralisierte Server, die die Zustellung von Nachrichten zwischen Benutzern erleichtern. Häufig greifen Benutzer auf die Plattform zu, indem sie die Anwendung des Kunden auf das Gerät ihrer Wahl herunterladen und sich mit ihrer Telefonnummer registrieren. In einigen Fällen kann der Zugriff auf das Netzwerk von einem Netzwerkadministrator kontrolliert werden.

In den letzten Jahren wurde IM um eine Vielzahl von Kommunikationsfunktionen erweitert, nicht nur für den persönlichen Gebrauch, sondern auch für Unternehmensumgebungen. Dieses Wachstum hat sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen eine Reihe von Vorteilen gebracht, darunter eine bessere Kommunikation zwischen Mitarbeitern und eine höhere Teamproduktivität.