Ransomware

Ransomware [Stichwort: Ransomware] (Erpresser-Software) sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt. Meist dient dies dazu, Lösegeld (engl: „ransom“) zu erpressen. Das Einbringen einer spezifischen Malware bewirkt, dass der berechtigte Nutzer eines IT-Systems (Computer) dieses ganz oder teilweise nicht mehr nutzen und/oder auf die darauf gespeicherten Daten nicht mehr zugreifen kann. Für die (vermeintliche) Freigabe von IT-System oder Daten wird Lösegeld gefordert.

Digitale Erpressung mittels so genannter „Ransomware“ ist ein mittlerweile weit verbreitetes Phänomen. Entsprechende Schadsoftware oder auch die gesamte „Dienstleistung“ (zB im so genannten „Affiliate Model“) kann zB in Foren der Underground Economy erworben werden, sodass mittlerweile kein besonderes IT-Knowhow zur Durchführung digitaler Erpressungshandlungen erforderlich ist.

Affiliate beschreibt das Verhältnis zwischen dem Hersteller eines Produkts (Ransomware) und dem Käufer, der das Produkt als Dienstleistung entgegennimmt. Durch den Hersteller wird ein gewisser Support gewährleistet (wie Updates, Wartung, Nutzung von Servern). Die konkrete Verteilung der Ransomware liegt im Zuständigkeitsbereich des Kunden.

Webseiten im Darknet (englisch für „Dunkles Netz“) werden nicht von den gängigen Internet-Suchmaschinen indiziert und können nicht über konventionelle Internettools (Internet-Browser) erreicht werden.

Zum Webinar anmelden
Testzugang anfordern
Infomaterial anfordern
E-Mail schreiben
Anrufen