Trojaner

Ein Trojaner ist eine Art von Malware, die oft als legitime Software getarnt wird. Trojaner können von Cyberdieben und Hackern eingesetzt werden, die versuchen sich Zugang zu den Systemen der Benutzer zu verschaffen. Benutzer werden normalerweise durch irgendeine Form von Social Engineering dazu verleitet, Trojaner auf ihren Systemen zu laden und auszuführen.

Es ist oft als nützliches Programm getarnt, indem es beispielsweise den Dateinamen einer nützlichen Datei benutzt, oder neben ihrer versteckten Funktion tatsächlich eine nützliche Funktionalität aufweist, wie zB „lustiger_Bildschirmschoner.exe“.

Der Name ist aus der griechischen Mythologie abgeleitet. Damals (ca 12. Jhdt v Chr) war es während der Belagerung Trojas ein hölzernes Pferd, in dessen Bauch griechische Soldaten versteckt waren. Die Soldaten öffneten nachts die Stadtmauern Trojas von innen und ließen das Heer der Griechen ein. Mit dieser List gewannen die antiken Griechen den Trojanischen Krieg. Trojaner sind eine Hacking-Technik; ein Trojanisches Pferd zählt zur Familie unerwünschter bzw schädlicher Programme, der sog Malware.