E-Learning ist aus modernen Lernkonzepten nicht mehr wegzudenken

Dr. Klaus Volcic, Geschäftsführer der E-Learning Group, berichtet über die rasante Entwicklung von E-Learning im deutschsprachigen Raum und sieht Synergien zwischen digitaler und berufsbegleitender Weiterbildung.

Ein genauer Blick auf den akademischen Bereich zeigt: Die Nachfrage nach berufsbegleitenden Studiengängen nimmt zu. Insbesondere die Anzahl an berufsbegleitenden postgradualen Weiterbildungsangeboten steigt rasant. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sind aus unserer Sicht besonders zwei Faktoren: Verschärfter Wettbewerb am Arbeitsmarkt und die damit verbundene Fragmentierung im akademischen Bereich. Der Konkurrenzkampf zwischen Arbeitnehmern sorgt dafür, dass sich ebendiese neben dem Beruf weiterbilden wollen um so ihren Wert für das Unternehmen zu steigern. Zugleich sehen wir eine zunehmende Vielfalt an Lehrgängen und Studienrichtungen, um den sich verändernden Bedürfnissen der Interessenten gerecht zu werden.

Bei der E-Learning Group sind wir der Meinung, dass eine sinnvolle Umsetzung berufsbegleitender Weiterbildungsangebote ohne digitale Lerninhalte unmöglich ist. Wir bieten selbst in Kooperation mit der FH Burgenland sowie der FH des BFI Wien Fernstudiengänge auf E-Learning-Basis an und merken anhand des Feedbacks unserer Studenten, dass sie die dadurch gegebene Flexibilität besonders wertschätzen.

Moderne Learning-Tools sorgen heute dafür, dass der Campus zum Studierenden kommt. Dabei geht E-Learning weit über digitale Skripten hinaus. Wir sprechen hier gerne von einem 360° Lernkonzept, welches Videos, Podcasts, eBooks, Case Studies und interaktive Übungen verknüpft um multimediales Lernen zu ermöglichen.

E-Learning bietet jedoch noch weitere bedeutende Vorteile. So ist es dank neuer Technologien mittlerweile möglich, Prüfungen online zu absolvieren. Als Konsequenz ergeben sich Studiengänge, welche gänzlich ohne Präsenztermine auskommen. Darüber hinaus kann bei uns das Studium jederzeit begonnen werden – klassische Semester gibt es nicht.

Lernen wie, wo und wann man will, Prüfungen von zu Hause aus absolvieren, jederzeit starten und sich das Studium frei einteilen – so geht berufsbegleitendes Studieren heute.